beste Referenzen | Erfahrung & Kompetenz
individuelle & unabhängige Beratung
kostenfreie & schnelle Lieferung
Umweltschutz & klimaneutraler Versand

SPL Mixdream

3.199,00 € *

Preise inkl. gesetzlicher MwSt. inkl. Versandkosten

Lieferzeit: bitte erfragen

  • PKH-11732

Vorteile

  • Kostenloser Versand innerhalb der EU
  • Versand lagernder Artikel innerhalb von 24h
  • Premium After Sales Support
SPL Mixdream Class-A Summing Mixer Der MixDream ist... mehr

SPL Mixdream

Class-A Summing Mixer

Der MixDream ist ein kaskadierbarer 16-in-2-Summierer, der jede DAW um Stereosummierung, umfangreiche analoge Insertfunktionalität, Stereo Expander, Limiter und zuschaltbare Übertrager und erweitert.

Analoges Summieren

Die analoge Summierung mit dem MixDream bringt eine intensive Tiefenstaffelung, präzise Lokalisation und eine beeindruckende Räumlichkeit. Einzelne Instrumente mischen sich mit weichen Übergängen. 

Einzelkanal-Inserts

Jeder der 16 Eingangskanäle verfügt über einen schaltbaren Insert zum Einschleifen von EQs, Kompressoren, Transient Designer, etc.

An den Inserts können natürlich auch Hall- und Multieffektgeräte angeschlossen werden. In der DAW wird dann der Aux-Send auf den entsprechenden Ausgang geleitet.

Master Insert

Im Master Insert empfiehlt sich zumeist eine Kombination aus Kompressor und Equalizer. Der Insert-Send-Level bestimmt den Pegel, mit dem das Insert-Gerät angesteuert wird.

Stereo Expander

Der Stereo-Expander kann einem Mix mehr Breite und Tiefe geben, so dass die durch die Analog-Summierung gewonnene Stereobreite nochmals vergrößert werden kann.

No Mix

Mit der No Mix-Schalterstellung wird der Kanal für die Summierung stumm geschaltet, bleibt aber am Direct Out-Ausgang erhalten und kann so wieder aufgezeichnet werden.

Die No Mix-Funktion ist insbesondere dann sinnvoll, wenn beispielsweise ein Kompressor eingeschleift wird: das komprimierte Signal kann wieder aufgezeichnet und mit einer Pegelautomation belegt werden.

Ohne diese auch als „bounce back“ bezeichnete Funktion könnten Signale mit Pegel-automation nicht komprimiert werden, da der Kompressor hinter der Regelung für die Kanallautstärke („post fader“) eingeschleift ist und somit der Kompressor-Threshold bei Pegelfahrten nicht eingestellt werden könnte.

Direct Outputs

Jeder Kanal hat einen aktiven Direct Out, über die Einzelkanäle nach der Insert-Bearbeitung wieder in der DAW aufgezeichnet werden können.

Peak Limiter

Der Limiter kann als letztes Glied einen guten Schutz für nachfolgende A/D-Wandler bieten. Zum einen lassen sich damit einzelne, zu laute Peaks abfangen, zum anderen kann er bei verstärktem Einsatz auch zur Lautheitserhöhung genutzt werden. Wieviel Lautheit mit dem Limiter möglich ist, hängt stark von der Beschaffenheit der Musik ab. Bei größeren Dynamikspitzen, wie sie z. B. vom Schlagzeug kommen, können bis zu 6dB Lautheit gewonnen werden.

Master Insert

Im Master Insert empfiehlt sich zumeist eine Kombination aus Kompressor und Equalizer. Der Insert-Send-Level bestimmt den Pegel, mit dem das Insert-Gerät angesteuert wird.

Stereo Expander

Der Stereo-Expander kann einem Mix mehr Breite und Tiefe geben, so dass die durch die Analog-Summierung gewonnene Stereobreite nochmals vergrößert werden kann.

Output & Übertrager

Der Ausgang hat einen Pegelschalter, mit dem die Ansteuerung an nachfolgende A/D-Wandler optimiert werden kann. 

Zusätzlich ist der MixDream mit zwei Lundahl LL1539 Ausgangsübertragern ausgestattet, die durch ihren besonderen Klang der Master abschließend nochmal ein edle Politur verleihen.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "SPL Mixdream"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.